Störer

Alle Marken

Audi

VW N

Skoda

FAQ Umweltprämie

1. Allgemeines

Was ist die „Umweltprämie“?
Bei Anschaffung eines neuen Volkswagen Pkw und gleichzeitiger Verschrottung eines alten Diesel-Fahrzeugs mit Abgasnorm Euro 4 oder älter gewährt Volkswagen eine modellabhängige Umweltprämie von bis zu 10.000 Euro. Auf diese Weise sollen Autofahrer dabei unterstützt werden, auf modernere und umweltfreundlichere Fahrzeuge umzusteigen. Volkswagen setzt damit ein deutliches Zeichen zur Erneuerung des Fahrzeugbestands in Deutschland.
Zusätzlich zur Anschaffung eines Neuwagens berechtigt auch der Kauf eines jungen Gebrauchten von Volkswagen (Jahreswagen) mit Euro 6 Abgasnorm zum Bezug der Umweltprämie. Diese orientiert sich in diesem Fall am etwas geringeren Einstiegspreis in diesem Segment und beträgt 75% der jeweiligen modellabhängigen Neuwagenprämie.

Ab wann können Kunden die „Umweltprämie“ beantragen?
Die Umweltprämie kann ab sofort bei allen Volkswagen-Vertragshändlern in Deutschland in Anspruch genommen werden. Die Aktion läuft bis zum 31. Dezember 2017, Volkswagen behält sich jedoch die vorzeitige Beendigung mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen vor.

Wie funktioniert die Beantragung der „Umweltprämie“ ganz konkret? Welche Unterlagen müssen eingereicht werden?
Die Abwicklung erfolgt über den Volkswagen Partner. Dazu benötigt der Händler neben den Unterlagen zum Alt- und Neufahrzeug (beide Zulassungsbescheinigungen Teil 1 plus Neufahrzeugbestellung) einen Verschrottungsnachweis eines zertifizierten Verwerters.

Ist die Umweltprämie nicht eine reine Verkaufsförderung, mit der Sie drohende Verkaufseinbrüche bei Ihren Diesel-Pkw abwenden wollen? In Wirklichkeit ist das doch nichts anderes als ein Sonderrabatt für Neuwagenkäufer…
Volkswagen fördert aktiv den technologischen Umstieg in die E-Mobilität. Mit der Umweltprämie setzt Volkswagen ein deutliches Zeichen zur Erneuerung des Fahrzeugbestands in Deutschland. Wir wollen auf diese Weise Autofahrer dabei unterstützen, auf modernere und umweltfreundlichere Fahrzeuge umzusteigen. Durch die Kombination mit der bereits bestehenden Kaufprämie für E-Autos können Kunden eine Förderung von bis zu 13.070 Euro in Anspruch nehmen (Beispiel Passat GTE inkl. staatlicher Förderung).

Wie viele „alte Diesel“ (Euro 4 und älter) fahren auf Deutschlands Straßen? Wie viele davon wollen Sie aus dem Verkehr ziehen? Ist das nicht nur „ein Tropfen auf den heißen Stein“?
In Deutschland sind ca. 6,4 Millionen Diesel-Fahrzeuge mit Euro 1- bis Euro 4-Abgasnorm zugelassen. Gemeinsam mit den Fördermaßnahmen der anderen Volkswagen-Konzernmarken und weiterer Hersteller werden wir einen signifikanten Anteil dieser Fahrzeuge mit höherer Umweltbelastung (höherer Stickoxid-Ausstoß, kein Partikelfilter) aus dem Verkehr ziehen. Wir leisten damit einen spürbaren Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität in den Städten.

Ab welchem Einstiegspreis sind Ihre Modelle bei Berücksichtigung der Umweltprämie erhältlich?
Die kommunizierten Prämien gelten jeweils ab dem Einstiegsmodell. So kommen Sie z.B. beim up! auf einen Einstiegspreis inkl. Umweltprämie ab 7.975 €, beim Golf ab 12.850 €, Touran ab 17.925 € und Passat Variant ab 19.825 €.

2. Prämienberechtigung Kunde

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um die Umweltprämie zu bekommen?
Kunden erhalten die Umweltprämie, wenn Sie bei einem Volkswagen-Vertragshändler in Deutschland ein neues, umweltfreundliches Fahrzeug erwerben und gleichzeitig ein älteres Diesel-Fahrzeug mit Abgasnorm Euro 1 bis Euro 4 verschrotten lassen. Das Altfahrzeug muss mindestens sechs Monate auf den Käufer angemeldet gewesen sein.
Zusätzlich zur Anschaffung eines Neuwagens berechtigt auch der Kauf eines jungen Gebrauchten von Volkswagen (Jahreswagen) zum Bezug der Umweltprämie. Diese beträgt in diesem Fall 75% der jeweiligen modellabhängigen Neuwagenprämie.

Reicht die rechtzeitige Bestellung des Fahrzeugs bis zum Stichtag oder gibt es auch Beschränkungen bei den Lieferterminen?
Es gilt der Bestelleingang für das Neufahrzeug, die Lieferzeit ist unerheblich. Nach Zulassung des Neufahrzeugs muss das Altfahrzeug innerhalb von einem Monat durch einen zertifizierten Verwerter verschrottet werden.

Muss das Altfahrzeug in Deutschland zugelassen gewesen sein?
Vor dem Hintergrund der Grundsätze der GVO ist der Markt unserer Händler Europa. Vor diesem Hintergrund ist das Land aus dem der Kunde kommt und bei einem unserer deutschen Händler kauft unerheblich. Ebenso in welchem Land das Fahrzeug zugelassen war.

Ist die Zukunftsprämie an die Umweltprämie gekoppelt? Oder kann der Kunde die Zukunftsprämie bei reinem Kauf eines Fahrzeuges mit alternativem Antrieb (ohne Verschrottung eines Altdiesels) erhalten?
Die Prämien sind aneinandergekoppelt, daher keine Zukunftsprämie ohne Verschrottung eines Diesel-Altfahrzeugs mit Euro 1 bis 4. Im geschilderten Fall kann der Kunde den (staatlich geförderten, regulären) Umweltbonus erhalten.

Gilt die Prämie auch für Fahrzeuge älter als Euro 1? 
Fahrzeuge mit einer Erstzulassung vor Einführung der EURO Abgasnorm erfüllen die Anforderungen.

3. Aktionskriterien / Aktionsberechtigte Fahrzeuge

Sind Vorführwagen, deren Zulassungszeitraum unter 6 Monate lag, aktionsberechtigt?
Ja, die Aktionsbedingungen werden in Kürze entsprechend angepasst. Allerdings gilt diese Regelung ausschließlich für Vorführwagen, welche vor dem 08.08.2017 zugelassen waren.

Kann die Stilllegung des zu verschrottenden Fahrzeugs auch schon vor dem 08.08.2017 erfolgt sein?
Das zu verschrottende Altfahrzeug muss zum Zeitpunkt der Neufahrzeugbestellung des Kunden mindestens 6 Monate auf den Kunden des Neufahrzeugs zugelassen sein. Eine Durchgängigkeit der sechsmonatigen Haltedauer ist nicht erforderlich. Eine frühere Stilllegung des Altfahrzeugs vor Verschrottungszeitpunkt führt nicht zum Ausschluss von der Umweltprämie. Das heißt, dass das Fahrzeug zum Zeitpunkt der Neubestellung nicht zugelassen sein muss. In diesem Fall muss jedoch die Zulassungsstelle den Verschrottungsnachweis gegen stempeln.

Wie lange darf das Altfahrzeug maximal still gelegt sein?
Der Zeitpunkt der Stilllegung ist unerheblich. Maßgeblich ist die Halteridentität zwischen Neufahrzeug und Altfahrzeug, wie Sie in den Aktionskriterien gefordert ist. Bei still gelegten Fahrzeugen ist hier der letzte Haltereintrag ausschlaggebend.

Kontakt

Kontaktformular

Daten